THE ORIGINAL MUSICIANS OF ELVIS

Zum ersten mal gemeinsam in Europa: Dennis Jale, Glen D. Hardin, Terry Blackwood & The Imperials, The Holladay Sisters und Paul Leim.

Special Guest: Donna Presley, Elvis` Cousine und engste, noch lebende Verwandte nach seiner Tochter!

„Suspicous Minds“, „In the Ghetto“ and „The hunka hunka Burning Love“: jeder kennt Elvis‘ legendäre Songs, aufgenommen 1969 in den American Sound Studios und in den 70ern in den berühmten Stax Studios in Memphis, Tennessee.

Jetzt gibt es erstmals die Gelegenheit, die unvergleichlichen Stimmen, die den King im Studio zu Höchstleistungen anspornten, live zu erleben. Acht Jahre lang begleiteten die HOLLADAY SISTERS Elvis bei seinen größten Aufnahmen der 60er und 70er Jahre.

Während die zwei Schwestern MARY & GINGER HOLLADAY, die in ihrer rund 50jährigen Karriere auch mit Stars wie Cher, Johnny Cash und Dolly Parton im Studio aufnahmen, waren der Pianist & Arrangeur GLEN D. HARDIN und der mit 4 Grammys ausgezeichnete Gospelchor TERRY BLACKWOOD & THE IMPERIALS das perfekte Stage-Backup für Elvis.

Neben diesen Rock-Ikonen wird die Konzertserie nach nun über 60 Jahren wieder von einer „echten“ Presley beehrt: DONNA KAY PRESLEY!

Die Cousine des King wuchs in Graceland und auf Elvis‘ Circle G Ranch auf. Sie lebte dort bis zu ihrer Hochzeit und hat jede Menge Stories aus dem privaten Umfeld von Elvis Presley auf Lager; Stories, wie sie selbst die größten Fans noch nicht gehört haben. 


Diese Show gibt es in zwei Varianten:

“Concert Show” oder “Unplugged Show”